Seth Lakeman

« Zurück zu den Veranstaltungen
Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.
Datum:
07.03.2023
Einlass:
18:30 Uhr
Beginn:
19:30 Uhr
Eintritt:
20,00 €
Ort:
Ringelnatz
Telefon:
0381 / 20 74 64 07
kulturmeer@web.de
Seth Lakeman

Am 07.3.2023 ist der “new folk hero” Seth Lakeman mit seinem aktuellen Konzertpro-gramm im Ringelnatz Cafè zu Gast.

Seth Lakeman zählt zu den wegweisenden Pionieren der blühenden britischen Folk-Szene. Er  wurde bereits mit zwei BBC Folk Awards ausgezeichnet und 2005 für den Mercury Prize nominiert. Sein Album „Poor Man’s Heaven“ (2008) schaffte es bis in die UK Top Ten und verkaufte über 100.000 Einheiten, was für ein Folkalbum einen immensen Erfolg bedeutet. Dem Multiinstrumentalisten ist es gelungen die traditionelle englische Folkmusik mit seinen energetischen Shows und diversen Charthits im Mainstream zu platzieren, wodurch er den Weg für Bands wie Mumford & Sons erst geebnet hat.

Auch in Deutschland kamen seine bisherigen Tourneen und Alben sehr gut an: „Exquisite Band – exzellent aufeinander eingestellt“, lobte der Tagesspiegel Seth Lakeman und seine Band. Das Magazin Stern kürte seinen UK-Top-20-Erfolg „Hearts & Minds“ sogar zum Album der Woche. In den letzten Jahren war Seth als Mitglied der Robert Plant Band weltweit unterwegs.

Nun kommt er erneut auf Tour – im Gepäck ‚A Pilgrim’s Tale’, sein aktuelles Album , welches sich thematisch der abenteuerlichen Geschichten der „Mayflower“ Reise widmet. 400 Jahre nachdem die puritanischen Pilgerväter aus Mittelengland mit ihrem Segelschiff „Mayflower“ aufbrachen, um in Amerika ein neues Leben zu beginnen, lässt Seth Lakeman uns diese Zeit miterleben.

Der Künstler , der in Dartmoor , also mit Blick auf Plymouth , von wo die Mayflower in See stach, lebt, taucht ein in die Zeit, Mythen und Gefühlswelten der Auswanderer aus Angst und Hoffnung und nimmt uns mit auf eine Reise der besonderen Art.

Die verschiedenen Songs ziehen den Hörer in seinen Bann, man begleitet die Pilger auf ihrer Reise zu einer besseren und neuen Welt. Lange musste der Geigen-Virtuose nicht nach Inspiration suchen, er erklärt nämlich, dass die Mayflower Stufen in Plymouth’s nur 20 Minuten von seinem Zuhause entfernt sei. „Als kleiner Junge saß ich immer hier unten und habe gefischt, später auf den großen Booten gesessen und Musik gespielt. Außerdem habe ich schon in fast jedem Sailor’s Pub im Elizabethan Viertel gesungen und musiziert.“

iCal-Import + Google Kalender